Startseite » Aktuelles » Dr. Thieme erklärt: Die Videogestützte Laufbandanalyse

Dr. Thieme erklärt: Die Videogestützte Laufbandanalyse

Das Gehen scheint auf den ersten Blick automatisch abzulaufen. Tatsächlich steht dahinter aber ein komplexes Zusammenspiel von Muskulatur, Gelenken und Nervensystem, das vielfältigen Störungen unterliegen kann. Die videogestützte Laufbandanalyse gibt Aufschluss über Störungen im Gangmuster, Laufstil, Schrittfrequenz und Muskeldysbalancen, aber auch über anatomische Fehlstellungen der Füße und der übrigen Gelenke. Im Rahmen der Laufbandanalyse werden Gelenkwinkel, Schrittweiten und Schrittdauer berechnet. Statische Unregelmäßigkeiten und Abweichungen während des Gehens und Laufens werden sichtbar. So können z. B. ein Abknicken des Fußes, Funktionsstörungen des Beckens und der unteren Wirbelsäule, aber auch Veränderungen der Gesamtmotorik erkannt werden. Bereits kleinste Abweichungen führen oftmals zu einer ganzen Reihe von Problemen, die unbehandelt chronische Beschwerden mit zum Teil starken Schmerzen verursachen können.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Beschwerden in Knie und Hüfte
  • Beschwerden im Becken oder der unteren Wirbelsäule
  • Beschwerden im Fuß oder Sprunggelenk
  • Achsabweichungen der unteren Extremitäten wie O- oder X-Bein
  • Beinlängendifferenzen
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Kontrolle nach Einlagenversorgung
  • Schuhempfehlung bei Laufsport

Viele Grüße
Ihr Dr. Thieme